Tel:  0699-187 92 276
office@kayron.at
Allgemeine Vertragsbedingungen System ECODRY der KAYRON GmbH
Stand 01/2017

1 Geltungsbereich
Alle Angebote, Leistungen und Lieferungen der KAYRON GmbH (nachfolgend KAYRON genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Vertragsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen. Einkaufsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen.

2 Angebote und Vertragsabschluss
Mit seiner Bestellung erteilt der Kunde gegenüber der KAYRON einen verbindlichen Auftrag.
Die ECODRY System Geräte werden nach unterschriebenem Auftrag beim Hersteller ECODRY in Sauerlach/Deutschland bestellt.

3 Leistung der KAYRON

ECODRY Mauerwerksentfeuchtung ist ein Servicepaket. Mit der modernen ECODRY-Technologie der elektrokybernetischen Mauerwerksentfeuchtung wird kapillar aufsteigende Feuchte im Mauerwerk systematisch und nachhaltig abgebaut.

4 Entfeuchtungsgarantie (wenn als kostenpflichtiges Zusatzpaket bei Bestellung beantragt)
KAYRON garantiert bis zum Ende der Betreuung nach 36 Monaten den Abbau der bei der Basismessung festgestellten Schadensfeuchte um mehr als 50%. Referenzwert hierzu ist die Mauerfeuchte (Durchschnitt aller Messpunkte in %) wie sie im Messprotokoll bei der Installation des Systems festgehalten wurde.

5 Bedingungen der Entfeuchtungsgarantie (wenn als kostenpflichtiges Zusatzpaket bei Bestellung beantragt)
Feuchteschäden, die nicht kapillar aufsteigender Feuchte zugeordnet werden können, wie z. B. drückendes Wasser, defekte Rohrverbindungen, Kondensfeuchte, hygroskopische Feuchte oder Feuchte durch bautechnische Fehler usw. unterbrechen bis zu ihrer Behebung die Garantie nach Pkt. 4. Der Techniker wird dies im Messprotokoll festhalten. Taucht während des Entfeuchtungsprozesses ein weiterer Feuchteschaden auf, z. B. Druck- oder Schichtenwasser, Überschwemmungsfeuchte, hygroskopische Feuchte oder Bauschadensfeuchte, ist der
Kunde zur unverzüglichen Behebung dieses zusätzlichen Feuchteschadens und zur sofortigen Meldung an KAYRON verpflichtet. Die Messwerte der betroffenen Messstellen werden bei der Berechnung der ECODRY-Entfeuchtungsgarantie nicht mitgerechnet. Bei Selbstmontage gibt es keine Entfeuchtungsgarantie . Bei Umplatzierung/Ausstecken des Gerätes verfällt die  Entfeuchtungsgarantie.

6 Gerätegarantie
Für die Erbringung unserer Mauerwerksentfeuchtung setzen wir unter anderem elektrokybernetisch gesteuerte Impulsgeneratoren ein. Die Auswahl der erforderlichen Gerätetypen, Anzahl und Kombination liegt bei KAYRON. Außerdem hat KAYRON jederzeit das Recht, montierte Systemkomponenten technisch zu verändern, nachzurüsten oder auszutauschen. Für die technischen Komponenten des ECODRY-Servicepaketes gelten die gesetzlichen Bestimmungen der Gewährleistung. Für die eingesetzten Geräte KAPA, ZETA, ZETA III und die damit verbundenen Satellitengeräte gibt der Hersteller ECODRY eine Garantie von 5 Jahren.
Ist oder wird ein Gerät aus einem gelieferten System mangelhaft, liefert KAYRON Ersatz oder bessert nach. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig.

7 Geld-zurück-Garantie (nur beim kostenpflichtigen Zusatzpaket „Entfeuchtungsgarantie“ gültig)
Sollte innerhalb der angesetzten Betreuungszeit von 36 Monaten der Abbau der durch kapillar aufsteigende Feuchte verursachten Schadensfeuchte weniger als 50% betragen, hat KAYRON das Recht auf zweimalige Nachbesserung. Ist diese innerhalb von sechs Monaten nach Betreuungsablauf nicht erfolgreich, kann der Kunde vom Recht der Minderung Gebrauch machen oder vom Vertrag zurücktreten. Bei Rücktritt erstattet KAYRON dem Kunden den vollen Kaufpreis zurück. Diese Rückerstattung erfolgt Zug um Zug mit der Rückgabe des von KAYRON dann zu demontierenden Systems. Der Gerätezustand muss einwandfrei sein.

8 Messverfahren (nur beim kostenpflichtigen Zusatzpaket „Entfeuchtungsgarantie“ gültig)
Die Entfeuchtungskontrolle erfolgt in drei Messschritten: Basismessung bei Installation, Kontrollmessung 12 Monate und Schlussmessung 36 Monate nach Installation. Der Techniker wird sich streng an die Messrichtlinien der ECODRY halten, damit die Kontinuität der Ergebnisbewertung sichergestellt ist. Alle Messungen zu den ECODRY-Systemen erfolgen nach der DARR-Methode, werden protokolliert und vom Kunden bzw. einem von ihm bevollmächtigten Vertreter mit unterzeichnet. Dem Kunden steht es frei, die Feuchtigkeitswerte im Beisein eines Vertreters der ECODRY, jedoch auf eigene Rechnung, nach der gleichen von KAYRON eingesetzten Messmethode und an denselben Messstellen und Messpunkten unabhängig ermitteln zu lassen. Solche Messungen sind nicht garantierelevant und ersetzen nicht die vertragsgemäßen Messungen von KAYRON.
Wird das garantierte Entfeuchtungsniveau vor Ablauf der Drei-Jahres-Frist erreicht, hat KAYRON ihre Aufgabe erfüllt; die aktive Betreuung endet mit Erfüllung der Entfeuchtungsgarantie.

9 Hinweis: KAYRON greift bis auf die Messstellenbohrungen (bei Entfeuchtungsgarantie) und die Montagebohrungen nicht in die Bausubstanz ein. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass deshalb auch nach dem Abbau der aufsteigenden Mauerfeuchte die ECODRY-Geräte ständig und auf Dauer in Betrieb zu halten sind, um das erzielte Ergebnis aufrecht zu erhalten.

10 Leistung des Kunden
Die für den Betrieb der ECODRY-Geräte benötigten Elektroanschlüsse sind vom Kunden auf eigene Kosten fachgerecht bereitzustellen. Eine dauerhafte und stabile Stromversorgung der technischen Anlagen der ECODRY ist Voraussetzung für die Entfeuchtungsgarantie.
Der Kunde muss für die Montage dem KAYRON-Techniker Zutritt zu den entsprechenden Räumen gewähren, muss für die bestimmungsgemäße Verwendung der technischen Komponenten des ECODRY-Systems sorgen und bei den Messungen selbst oder durch einen Stellvertreter anwesend sein. Einen vereinbarten Technikertermin muss der Kunde mindestens 48 Stunden vorher absagen.

11 Preise und Zahlung
Der Systempreis ist sofort nach Rechnungslegung zur Zahlung ohne Abzug fällig. Etwaig vereinbarte Teilzahlungen werden von uns per Einzugsermächtigung vom Konto des Kunden abgebucht.

11 a Rücktritt oder Storno des Kunden
Die ECODRY System Geräte Ecodry Kapa, Zeta und Zeta III werden bei Unterschrift des Kunden beim Hersteller ECODRY in Sauerlach/Deutschland bestellt und nach vereinbartem Termin (bei Eintreffen des Gerätes) beim Kunden montiert. Der Hersteller nimmt bestellte Geräte nicht zurück. Deshalb muss die KAYRON bei Storno oder Rücktritt 25 % des Gerätepreises dem Kunden in Rechnung stellen. Etwaig vereinbarte "Referenz Nachlässe" können somit nicht angerechnet werden, da bei Storno und Rücktritt somit auch keine Referenz besteht.

12 Lieferzeiten
Wenn in der Vereinbarung nichts anderes festgelegt ist, gilt maximal eine Lieferfrist von 2 Wochen. Verstreicht eine verbindlich zugesagte Lieferzeit oder -termin, kann der Kunde nach Ablauf einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten. Ereignisse höherer Gewalt, von KAYRON nicht zu vertretende Streiks, Aussperrungen, Liefer-, Betriebs- und Verkehrsstörungen verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer der Störung.

13 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen, die KAYRON aus jedem Rechtsgrund gegen den Kunden jetzt oder künftig zustehen, behält sich KAYRON das Eigentum an den in den Räumen des Kunden installierten Geräten vor. Bei Zugriff Dritter muss der Käufer auf das Eigentum der KAYRON hinweisen und diese unverzüglich benachrichtigen.

14 Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des Vertrages hiervon nicht berührt. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
Mündliche Nebenabreden oder Änderungen und Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
Gerichtstand ist Amstetten.
KAYRON GmbH, Oberer Markt 10, 3361 Aschbach Markt




Definitionen
Kapillar aufsteigende Feuchte = Erdfeuchte, die über eine defekte/nicht vorhandene Horizontalsperre oder Vertikal-sperre  ins Mauerwerk wandert.
Ca. 80% aller Mauerfeuchteschäden sind darauf zurückzuführen.
Schadensfeuchte = gemessener Wert natürliche Baustofffeuchte
Natürliche Baustofffeuchte = Ausgleichsfeuchte je nach Baustoff zwischen 1,5% und 6,5%. KAYRON rechnet mit der Pauschale 3,5% Ausgleichsfeuchte.
Basismessung = Feuchtemessung (DARR-Methode) bei der Installation
Kontrollmessung = Feuchtemessung (DARR-Methode) 12 Monate nach Installation.
Schlussmessung = Feuchtemessung (DARR-Methode) 36 Monate nach Installation.